Warning: Creating default object from empty value in /kunden/630477_95326/webseiten/mgo-fachverlage.info/_twm/wp-content/themes/artmag/admin/ReduxCore/inc/class.redux_filesystem.php on line 29
Produktneuheiten: #TRENDS21 trotz Corona - DENTAL team online
Anzeige
READING

#TRENDS21: Produktneuheiten trotz Corona-Stillstan...

Messeneuheiten

#TRENDS21: Produktneuheiten trotz Corona-Stillstands

Dentalmessen fallen vermutlich auch in diesem Jahr ins Wasser. Wir zeigen Euch trotzdem, welche Produkte im Trend liegen.

Copyright © Messe Stuttgart

Die IDS ist auf den Herbst 2021 verschoben, Dentalmessen sind noch in weiter Ferne, große Fortbildungsveranstaltungen in der Pandemie auch kein Thema. Trotzdem bieten die Dentalfirmen neue Produkte und Dienstleistungen an, können diese aber kaum den Praxisteams näher bringen. Deshalb bietet DENTAL team ab sofort mit #TRENDS21 eine Übersicht über all die Produktneuheiten, die Euch ohne einen Messe- oder Fortbildungsbesuch vielleicht entgehen würden.

Wir befinden uns zwar mitten in der Corona-Pandemie, doch die gute Nachricht ist: Die Dentalfirmen ruhen sich nicht aus. Ganz im Gegenteil. Und was das Thema Messen und Fortbildungen angeht, sind aus der Not heraus ziemlich spannende digitale Lösungen entstanden. Am 5. und 6. März beispielsweise startet mit der Praxisteam Dental eine virtuelle Online-Messe für das Praxisteam, die Produktneuheiten, Produkt-Muster, Messeangebote und wissenschaftliche Fortbildung kombiniert. Die Teilnahme ist zudem kostenlos, man muss sich nur vorab auf www.praxisteam-dental.de eine digitale Eintrittskarte bestellen und kann die Messehallen betreten.

Ein besonderes Messe-Highlight: Der international renommierte Visagist Boris Entrup gibt am Stand der minilu Academy praktische Ratschläge für das perfekte Auftreten. Für das wissenschaftliche Programm ist Prof. Dr. Michael J. Noack, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Universität zu Köln, zuständig.

Online-Fortbildungen

Ebenfalls neue Wege in den #TRENDS21 gehen viele Fortbildungsinstitute und die Kammern. Bei Synchrodent in Dormagen beispielsweise hat das Team von Inhaberin Yvonne Kasperek mit der Synchrodent Akademie ein neues Online-Fortbildungsangebot geschaffen, welches auf die aktuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Die Wissensvermittlung erfolgt über die drei Säulen Online-Kurse, Online-Training und Präsenz-Termine. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die aktive Online-Mitarbeit gelegt – etwa über das „Brain Gym“ in den Pausen oder mittels Quizfragen zu den Inhalten.

Wirksamkeit von Mundspüllösungen

In den Praxen spielt in der Corona-Zeit natürlich die Infektionskontrolle eine extrem wichtige Rolle und damit auch der Einsatz von Mundspüllösungen vor der Behandlung, um die Viruslast zu senken. So kann auch eine potenzielle SARS-CoV-2-Viruskonzentration im Rachen- und Mundraum und somit im Spraynebel und Aerosol kurzfristig vermindert werden. Entsprechend sollte das Spülen bzw. Gurgeln – wie in der S1-Leitlinie zu Aerosolen in der Zahnarztpraxis beschrieben – vor jeder Behandlung für 30 bis 60 Sekunden durchgeführt werden. Es gibt auch erste Studien dazu, welche Inhaltsstoffe in der Infektionsprävention mit COVID-19-Viren besonders effektiv sind. Dazu zählen etwa die ätherischen Öle, wie sie in den Listerine Mundspülungen von Johnson & Johnson vertreten sind. Eine der Produktneuheiten von Listerine ist die LISTERINE Fresh Ginger & Lime milder Geschmack.

Während CHX immer noch als Goldstandard in der Biofilmkontrolle gilt, weist auch CPC gute antibakterielle Eigenschaften auf. CPC zeigt zudem in vitro eine hohe antivirale Aktivität, auch gegen SARS-CoV-2. Die Kombination 0,05 % CHX und 0,05 % CPC in der PERIO AID Active Control von Dentaid vereinigt somit die Stärken beider Wirkstoffe und bietet sich für die Infektionsprophylaxe an.

Ebenfalls ätherische Öle wie Eucalyptol, Thymol und Krauseminzöl in konzentrierter Form enthält die Zahncreme Ajona von Dr. Liebe, eine weiterer der #TRENDS21. Die besondere Kombination hochwertiger, natürlicher Wirkstoffe ist ursächlich für die antibakterielle Wirkung, die hilft Karies, Zahnfleischentzündungen und Halitosis vorzubeugen.

#TRENDS21

#TRENDS21: elektrische Zahnbürsten und Nachhaltigkeit

Eine der Produktneuheiten mit einer ganz neuen Technologie im Bereich der elektrischen Zahnbürsten hat Oral-B mit der Oral-B iO eingeführt. Eine ganz neue Form der Zahnpflege entsteht durch das revolutionäre Design, das innovative magnetische Antriebssystem und der Kombination aus oszillierenden Drehungen und Mikrovibrationen.

Nachhaltigkeit spielt auch in der Prophylaxe eine immer wichtigere Rolle und bietet einen Ansatz für viele Produktneuheiten. Im Februar hat TePe seine nachhaltig hergestellten Interdentalbürsten gelauncht und macht Mundhygiene damit noch umweltfreundlicher. Beim Material für die Interdentalbürstengriffe setzt der schwedische Mundhygienespezialist auf den erneuerbaren Rohstoff Kiefernöl. Es ist ein Nebenprodukt der Papier- und Zellstoffindustrie, wird in Skandinavien eingekauft und entspricht im Herstellungsprozess dem Massenbilanzansatz. Dabei werden erneuerbare Rohstoffe zusammen mit fossilen Rohstoffen eingesetzt. Natürlich bieten die nachhaltig hergestellten Interdentalbürsten den Anwendern weiterhin alle bewährten TePe-Vorteile.

Hände schützen

Die Hände des Personals sind das Übertragungsvehikel von Krankheitserregern. Deshalb gehört die Händehygiene zu den wichtigsten Maßnahmen zur Verhütung von Infektionen. Sie dient sowohl dem Schutz des Patienten als auch dem Schutz des Behandlungsteams. Nach der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) ist vor jeder Behandlung, bei Behandlungsunterbrechung, bei Handschuhwechsel und nach Behandlungsende eine hygienische Händedesinfektion erforderlich, selbst wenn Handschuhe getragen werden bzw. getragen wurden.

Diese Maßnahme sollte durch mehrmaliges Händewaschen am Tag ergänzt werden, z.B. nach dem Naseputzen oder dem Toilettengang. HD 410 Hände-Desinfektion von Dürr Dental ist das passende, schnell wirkende alkoholische Einreibepräparat, welches unverdünnt angewendet wird. Die Einwirkzeit bei der hygienischen Händedesinfektion beträgt 30 Sekunden.



Ähnliche Artikel

Zahnschmuck team
 Nachfrage steigt wieder
5 No Gos bei Zahnschmuck
Top Flop Zahnpflege
Hilfestellung für Patienten
10 Tops und Flops bei der Zahnpflege

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *