Anzeige
READING

Henry Schein unterstützt mit Geldspende Zahnarztpr...

Anzeige

Henry Schein unterstützt mit Geldspende Zahnarztprojekt in Kenia

Mit einer Spende von rund 6.000 Euro unterstützt die Henry Schein Dental Deutschland auch in diesem Jahr die Arbeit von Dentists for Africa e.V. Eingesetzt wird das Geld unter anderem für die Unterstützung der Zahnstationen in Kenia und die Organisation und Durchführung eines großen zahnärztlichen Camps für die bedürftige ländliche Bevölkerung. Bei einem solchen Außeneinsatz werden mehrere hundert Menschen erreicht, kommen doch zahnärztliche Teams verschiedener Zahnstationen in abgelegene ländliche Gebiete und bieten kostenlose Behandlungen an.

Dentists for Africa ist eine humanitäre Hilfsorganisation, die die lokale Bevölkerung in Kenia mit sozialen und zahnärztlichen Projekten stärkt und fördert. Der Verein hat bis heute 14 Zahnstationen in Kenia aufgebaut, 1.176 Kinder gefördert, von denen rund 500 eine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Zudem sind 643 Witwen in der Witwenkooperative St. Monica Village organisiert, die der Verein auf vielfältige Weise unterstützt. “Die drei Säulen – Zahnarztprojekt, Patenschaftsprojekt und Witwenkooperative – sind so verknüpft, dass sie voneinander profitieren. So lernen viele Patenkinder medizinische Berufe, was unserem Zahnarztprojekt direkt zugutekommt”, erläutert Dr. Peter Dierck, Generalsekretär von Dentists for Africa e.V. “Ein Komitee der Witwenkooperative wählt bedürftige Waisenkinder aus, die durch unser Patenschaftsprojekt unterstützt werden. Eine von ihnen ist Jael Oginga – sie hat im vergangenen Jahr ihre Ausbildung als Community Oral Health Officer erfolgreich absolviert und arbeitet nun in der DfA-Zahnstation Kisii. Wie alle ehemaligen Patenkinder zahlt auch sie zehn Prozent der erhaltenen Unterstützung in einen Fund, aus dem bereits die Ausbildung weiterer 28 junger Kenianer finanziert wird – quasi als Schneeballprinzip.” In diesem Jahr feiert Dentists for Africa sein 25-jähriges Jubiläum. Der Verein blickt dabei auf den Erfolg der vergangenen Jahre zurück und arbeitet gleichzeitig an der erfolgreichen Fortführung, Verbesserung, Weiterentwicklung seiner Projekte. Ziel ist dabei immer die Übergabe von Verantwortung an die kenianischen Partner. Henry Schein Dental Deutschland unterstützt die Arbeit von Dentists for Africa im Rahmen des Programms Henry Schein Cares bereits seit mehreren Jahren mit Geld- und Materialspenden.


Bild 1: Jael Oginga wurde nach dem Tod ihres Vaters ins DfA Patenschaftsprojekt aufgenommen, machte 2023 ihren Abschluss als Community Oral Health Officer und arbeitet heute in der DfA-Zahnstation in Kisii.


Bild 2: Die Patienten leiden oft schon mehrere Wochen unter Schmerzen und nehmen das kostenfreie Behandlungsangebot dankend an. In den abgelegenen Gebieten haben sie ansonsten keinen Zugang zu zahnmedizinischer Behandlung.


Bild 3: DfA-Generalsekretär Dr. Peter Dierck auf Projektreise in Kenia: Während seines Einsatzes im März 2024 begutachtete er den Internatsbau in Koliech, Homa-Bay-County. Hier errichtete DfA 2018-2021 mit Partnern eine Schule und ergänzt diese aktuell mit einem Internat für 148 Kinder.



Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *