Anzeige
23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker/Innen e.V.

DGDH-Tagung: Top-Infos aus aller Welt

Schon 2015 gut besucht: Die Jahrestagung der DentalhygienikerInnen

Was gibt’s Neues in Sachen Dentalhygiene bei uns, aber auch in Dänemark, Portugal und Neuseeland? Die 23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker/Innen e.V. (DGDH)  wartet am 6. und 7. Juli 2017 in Ludwigsburg mit internationalen Referenten auf.

Unter dem Motto „Prävention und unterstützende PA-Therapie – Neues und Bewährtes“ gibt’s im Nestor Hotel viele Anregungen für die Praxis. Unter anderem werden dort die mit Spannung erwarteten Resultate der Multizenterstudie „Prophylaxe periimplantärer Erkrankungen“ präsentiert, an der zahlreiche DGDH-Mitglieder  mitgewirkt haben. Prof. Dr. Johannes Einwag, Direktor des Zahnmedizinischen Fortbildungszentrums Stuttgart (ZFZ), wird die Ergebnisse vorstellen.

Dauerthema: Parodontale Resttaschen

Anschließend widmet sich Prof. Dr. Dr. Adrian Kasaj, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, einem Thema mit dem wohl jede Dentalhygienikerin in ihrer täglichen Arbeit kämpft: „Was tun bei parodontalen Resttaschen?“ Und für alle, die die IDS verpasst oder nicht jeden interessanten Stand geschafft haben, gibt Miriam Heyne, DH aus Stuttgart, danach einen Überblick zu den Neuheiten, die in Köln ausgestellt wurden.

Blick über den Tellerrand

Am Freitag wird es dann wieder richtig international. Denn nun steht der Blick über unseren „deutschen Tellerrand“ auf dem Programm. Als erstes wird Prof. Mogens Kilian aus Dänemark einen Vortrag zum oralen Mikrobiom halten. Danach gibt Mário Rui Araújo aus Portugal Tipps zu Instruktion und Motivation. Zum Schluss nimmt Grace Park die Teilnehmer noch mit auf eine Reise ans andere Ende der Welt. Hierbei beleuchtet sie den früheren, jetzigen und zukünftigen Berufsalltag einer DH in Neuseeland.

Sämtliche fremdsprachigen Vorträge werden übersetzt. Bei mehreren Kaffeepausen und der traditionellen Abendveranstaltung am Donnerstag können Kontakte geknüpft oder aufgefrischt werden. Nach der Tagung findet ab Freitagmittag wieder die Sommerakademie des ZFZ Stuttgart statt. Sie steht diesmal unter dem Motto „Der kleine Unterschied“.
Online-Anmeldung ab sofort an Frau Flohr, m.flohr@zfz-stuttgart.de.
Mehr Informationen und das Programm gibt’s unter: www.dgdh.de.

 



Ähnliche Artikel

KZBV drängt Lauterbach mit offenem Brief zum Handeln
Zeit für Patienten läuft ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *