READING

Patienten über 3-fach-Prophylaxe aufklären

Prophylaxe-Tipp

Patienten über 3-fach-Prophylaxe aufklären

Die Patientenaufklärung ist der wichtigste Faktor in der Prophylaxe.

Copyright © racorn/shutterstock

Die 3-fach-Prophylaxe umfasst zunächst die mechanische Reinigung der Zähne mit einer Handzahnbürste oder einer elektrischen Zahnbürste, dann natürlich die Reinigung der Interdentalräume mit Inderdentalraumbürstchen, Zahnseide, Zahnhölzern o. Ä. und abschließend die Anwendung einer antibakteriellen Mundspüllösung mit ätherischen Ölen wie etwa Listerine.

Nach der Erhebung der Indizes gilt es für eine effiziente Umsetzung der häuslichen Mundhygiene unsere Patienten über diese 3-fach-Prophylaxe aufzuklären, sie zu motivieren und zu instruieren.

Zahnmedizinische Fachbegriffe erläutern

Die Aufklärung sollte vor allem adressatengerecht sein. Werden Fachtermini benutzt, können diese direkt erläutert werden. „Das klinische Bild, also die Situation im Mund und die Interpretation der Befunde, deuten bei Ihnen auf eine Gingivitis hin. So wird in unserer Fachsprache eine Entzündung des Zahnfleisches genannt.“ Nachdem dieser Satz ausgesprochen wurde, sehen wir uns mit zwei für mich essenziellen Grundregeln konfrontiert: Wir dürfen unseren Patienten niemals Angst machen und sie niemals beschämen! Also könnte anschließend ein beruhigender Satz folgen wie: „Gemeinsam kriegen wir das hin. Ich erkläre Ihnen genau, was wir tun müssen, damit Ihr Zahnfleisch wieder gesund wird!“. Bitte keine Vorwürfe; mit denen erreichen wir genau das Gegenteil. Zur Visualisierung können die Indizes in ausgedruckter Form hilfreich sein oder eine Zeichnung, die während der Erklärung des Krankheitsbildes angefertigt wird.

Copyright © Haas

Häusliche Mundhygiene ist essentiell

Um unsere Patienten bestmöglich zu motivieren und zu instruieren, ist es wichtig, Kenntnis über die bisherigen häuslichen Mundhygienemaßnahmen zu haben. Motivation und Instruktion gehen dabei Hand in Hand. Einen Menschen dazu zu bewegen, Eigenverantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen, ist nicht leicht. Dazu gehört viel Übung und Einfühlungsvermögen, aber auch eine gehörige Portion Empathie und Wertschätzung. Einfach nur jemandem zu sagen, was er tun soll, reicht dazu definitiv nicht! Eine Möglichkeit ist das Motivational Interviewing. „Eine klientenzentrierte, direktive Methode der Gesprächsführung zur Förderung intrinsischer Veränderungsmotivation durch Erforschen und Auflösen von Ambivalenzen“ (Miller & Rollnick, 2015). Das bedeutet, dass wir durch eine bestimmte Form der Gesprächsführung in unseren Patienten den Wunsch nach Veränderung wecken und verstärken können. In verschiedenen Studien wurde bereits belegt, dass die Zahnreinigung ohne Motivation und Instruktion nur wenig effektiv ist (Needleman et al., 2005).

Tell-Show-Do-Methode

Um die 3-fach-Prophylaxe zu Hause effizient und korrekt umzusetzen, ist es auch wichtig, die Handhabung der verschiedenen „Werkzeuge“ zu trainieren. Zur Vermittlung dieser Fertigkeiten hat sich die Tell-Show-Do-Methode (Paryab et al., 2014) bewährt. Die Methode wurde eigentlich für die Arbeit mit Kindern entwickelt und findet ihren Einsatz auch in der psychologischen Zahnmedizin bei Angstpatienten. In unserem Kontext möchte ich die Tell-Show-Do-Methode einfach als Lehrmethode bezeichnen, bei der:

Tell – bedeutet zu erzählen, was getan wird,
Show – bedeutet zu zeigen, was getan wird, und
Do – bedeutet, den Patienten das zuvor Besprochene und Gezeigte nachmachen zu lassen.

Dabei ist viel Fingerspitzengefühl gefragt, um dafür Sorge zu tragen, dass der Patient sich trotz der „Lehrstunde“ immer wertgeschätzt und auf Augenhöhe fühlt. Die Basis für eine Verhaltensveränderung ist damit gelegt. Zum Nachlesen für zu Hause empfiehlt sich die Zusammenfassung auf einem Flyer.



Ähnliche Artikel

  1. Mein Onkel ist derzeit auf der Suche nach einer Prophylaxe. Dabei ist es gut zu wissen was es mit einer 3-fach-Prophylaxe auf sich hat. Ich hoffe, dass er einen passenden Anbieter finden wird.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *