Anzeige
Anzeige
Informationen der Bundeszahnärztekammer

Mehr Ausbildungsverträge zur ZFA

Bundeszahnärztekammer und der Verband medizinischer Fachberufe e.V. engagieren sich auch im Bereich Social Media, um den Beruf der ZFA attraktiver für Schulabsolvent:innen zu machen.

Copyright © Robert Kneschke - stock.adobe.com

Bis zum 30. September 2021 wurden bundesweit 14.221 neue Ausbildungsverträge für Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) neu abgeschlossen.

Im Vergleich zum Vorjahr, in welchem auf Grund der pandemiebedingten Konjunkturkrise die Ausbildungsleistung in den Zahnarztpraxen rückläufig war, ist im aktuellen Ausbildungsjahr eine deutliche Zunahme von Abschlüssen zu verzeichnen. Im Bundesdurchschnitt war eine Zunahme um 11,8 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen.

Mehr Ausbildungsverträge zur ZFA als im Boom-Jahr 2018

Mit dieser Zunahme liegen die Ausbildungszahlen sogar über dem Niveau des Boom-Jahres 2018. Viele (Landes-)Zahnärztekammern hatten erfolgreiche Azubi-Kampagnen gestartet. Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hatte – auch zusammen mit Partnern wie dem Bundesverband der Freien Berufe (BFB) und dem Verband medizinischer Fachberufe e.V. –  intensiv dafür geworben, Schulabsolventinnen und -absolventen für den Beruf ZFA zu interessieren. Unter anderem auch auf Social Media.

 

Quelle: BZÄK



Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *