Anzeige
READING

CP GABA unterstützt ehrenamtliches Engagement für ...

CP GABA unterstützt ehrenamtliches Engagement für Zahngesundheit

Am 5. Dezember war der Internationale Tag des Ehrenamtes. Mit der Spende von Zahnpflegeprodukten sowie organisatorischer Unterstützung fördert CP GABA seit vielen Jahren ehrenamtliche Projekte, die Aufklärungs- und Präventionsarbeit betreiben. Das elmex Zahnmobil bildet hierbei seit 2008 eine wichtige Initiative für die Zahngesundheit.

Die mobile Zahnarztpraxis ist eine gemeinsame Initiative von CP GABA und der Caritas für die Zahngesundheit von Hilfsbedürftigen, insbesondere für Menschen ohne festen Wohnsitz und ohne Krankenversicherung. Aktuell sind zwei Zahnmobile im Einsatz – in Hamburg bereits seit mehr als 14 Jahren, in Berlin seit 2021. Der Bedarf ist groß: Rund 30.000 zahnärztliche Leistungen wurden in Hamburg und Berlin seit dem Start der Initiative in Anspruch genommen. Genutzt wird die mobile Praxis zudem, um Kindern das Thema Zahngesundheit nahezubringen. Sie dürfen im elmex Zahnmobil den Behandlungsstuhl ausprobieren und werden spielerisch mit den zahnmedizinischen Geräten und der Zahnpflege vertraut gemacht. Hierfür steuert das Zahnmobil regelmäßig Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe an. „Mit dieser Form der Präventionsarbeit bereiten wir Kinder auf den Besuch der zahnärztlichen Praxis vor und wecken ihr Bewusstsein dafür, wie wichtig die tägliche Mundhygiene ist.“, so Dr. Burkhard Selent, Director Scientific Affairs bei CP GABA. Dieses wichtige Angebot der aufsuchenden Versorgung, wird erst durch den ehrenamtlichen Einsatz von Zahnärzt:innen möglich.

elmex Zahnmobil sucht Freiwillige
In Hamburg und Berlin freut sich die Caritas über zusätzliche ehrenamtliche Zahnärzt:innen, die im Zahnmobil eine zahnmedizinische Versorgung leisten, die dringend benötigt wird. Bewerbungen von ehrenamtlichen Fahrer:innen, die sich vorstellen können, das Hamburger oder Berliner Team zu verstärken, sind ebenfalls willkommen.

Ansprechpartnerinnen:

Hamburg:

christine.himberger@caritas-im-norden.de

Christine Himberger

 

Berlin:

zahnmobil@caritas-berlin.de

Bianca Rossa

 

Ehrenamtliche Projekte mit Produktspenden stärken
Neben der mobilen zahnmedizinischen Hilfe gemeinsam mit der Hamburger und der Berliner Caritas, unterstützte CP GABA auch in diesem Jahr vielfältige ehrenamtliche Projekte zur Förderung der Zahngesundheit. Dazu gehörte insbesondere die kostenfreie Bereitstellung von Zahnpflegeprodukten. Eine Hilfe, von der auch das Projekt „Zahnputzperle“ des Vereins Zahnputzfuchs e. V. profitiert. Das Projekt, das in diesem Jahr beim Deutschen Engagementpreis den zwölften Platz (knapp 400 Einreichungen) belegte, setzt sich kreativ für die sensible Mundgesundheit von krebskranken Kindern ein, indem es sie zum Zähneputzen anregt. Bei den Zahnputzperlen handelt es sich um an die sogenannten Mutperlen der Deutschen Kinderkrebsstiftung angelehnte Anhänger in Zahnform, die die Kinder während ihrer Therapie auf onkologischen Stationen begleiten. Da die Perlen im Rahmen von Kunstprojekten an weiterführenden Schulen hergestellt werden, erreichen sie auch hier eine Sensibilisierung für das Thema Mundgesundheit.

Im Rahmen der Aktion „Special Smiles“ bei den diesjährigen Special Olympics World Games in Berlin spendete CP GABA während eines vor Ort durchgeführten Zahnputztrainings 3.000 Zahnbürsten und 8.000 Zahnpastaproben an die Athlet:innen. Hiermit leistete das Unternehmen einen Beitrag zum Healthy Athletes Programm (weltweit größtes Gesundheitsprogramm mit Spezialisierung auf Menschen mit geistiger Behinderung), das zudem verschiedene kostenlose Gesundheitsuntersuchungen für die Teilnehmenden umfasste. Die Umsetzung des Angebots wurde durch das Engagement von ehrenamtlichen Helfer:innen, Ärzt:innen und Studierenden ermöglicht. Bei den Special Olympics World Games handelt es sich um die größte internationale inklusive Sportveranstaltung, die in diesem Jahr erstmals in Deutschland ausgetragen wurden. „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr vielfältige ehrenamtliche Projekte und Initiativen für die Mund- und Zahngesundheit unterstützen konnten. Aufklärungs- und Präventionsarbeit sind vielerorts nötig, ebenso wie die unkomplizierte Hilfe für Bedürftige und Menschen in Ausnahmesituationen. Wir schätzen diesen wichtigen ehrenamtlichen Einsatz sehr“, erklärt Dr. Burkhard Selent.

 



Ähnliche Artikel

KZBV drängt Lauterbach mit offenem Brief zum Handeln
Zeit für Patienten läuft ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *