Anzeige
READING

BZÄK zeigt steigenden Trend

Immer mehr männliche ZFA-Azubis

BZÄK zeigt steigenden Trend

Die Anzahl der Azubis zum Zahnmedizinischen Fachangestellten steigt über die Jahre. BZÄK

Obwohl der Ausgangswert relativ niedrig ist, steigt die Zahl der männlichen Auszubildenden zum Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) doch kontinuierlich. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Anzahl der männlichen Auszubildenden vervierfacht. Absolut macht das 201 männliche Azubis im Jahr 2011 aus.

Der Frauenanteil liegt immer noch bei 99,3 Prozent, wie die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) in ihrem aktuellen statistischen Jahrbuch bilanziert. „Dies ist zumindest ein positiver Trend“, erklärt Dr. Peter Engel, Präsident der BZÄK. „Bei der derzeit rückläufigen Anzahl an Schulabgängern könnte es zukünftig zu einem Fachkräftemangel kommen. Insofern sind junge Männer besonders aufgefordert, sich diesen verantwortungsvollen Beruf genauer anzuschauen.“

Ein Aufstieg ist durch Fortbildungen möglich: Neben dem/der Zahnmedizinischen Fachassistenten/in (ZMF) werden Fortbildungen auf unterschiedlichem Level angeboten, im Bereich Prophylaxe zum/zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistent/in (ZMP) oder Dentalhygieniker/in (DH), im Bereich Verwaltung zum/zur Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent/in (ZMV) sowie in Westfalen-Lippe zusätzlich die Fortbildung zum/zur Betriebswirt/in Management im Gesundheitswesen.

Mehr zum Thema auf der Homepage der BZÄK.



Ähnliche Artikel

KZBV drängt Lauterbach mit offenem Brief zum Handeln
Zeit für Patienten läuft ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *