READING

Deutsche wissen zu wenig über Mundgesundheit

Marktforschungsumfrage

Deutsche wissen zu wenig über Mundgesundheit

Im internationalen Vergleich schneiden die Deutschen mit ihrem Wissen über Mundgesundheit schlecht ab.

Copyright © sitthiphong - stock.adobe.com

Welchen Einfluss hat die Mundgesundheit auf die allgemeine Gesundheit? Viele Deutsche wissen zu wenig darüber, wie eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens Ipsos feststellte. Nur die Hälfte kennt die Auswirkungen auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der internationale Vergleich zeigt, dass das Wissen der Deutschen über Mundgesundheit und deren Einfluss auf die allgemeine Gesundheit ausbaufähig ist. Eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos im Auftrag von GSK Consumer Healthcare offenbarte diese Wissenslücke. Zwischen dem 17. Und 26. Februar 2021 befragten sie online jeweils 500 Erwachsene aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und Russland.

Einfluss der Mundgesundheit zu wenig bekannt

Den Ergebnissen zufolge glauben nur 61 Prozent der Deutschen, dass eine gute Mundgesundheit und -hygiene einen positiven Einfluss auf die Gesundheit hat. In Spanien glauben das dagegen 88 Prozent, in Frankreich 84 Prozent und in Großbritannien 80 Prozent.

Dass eine gute Mundgesundheit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen minimiert, wissen auch nur knapp die Hälfte aller Deutschen (48 Prozent). Damit bilden sie den europäischen Durchschnitt ab. Mehr Wissen haben hier die Franzosen (54 Prozent) und die Spanier (58 Prozent). Schlechter schneiden dagegen noch die Russen mit 37 Prozent ab.

Je mehr Zahnarztbesuche, desto mehr Wissen

Außerdem weiß auch nur gut ein Drittel aller Deutschen, dass eine gute Mundgesundheit auch gut für eine gesunde Schwangerschaft ist und dabei das Risiko einer Frühgeburt oder ein zu geringes Geburtsgewicht reduziert. Hier sind die Erwachsenen aus Großbritannien weniger informiert und nur 30 Prozent wissen um diesen Zusammenhang.

Auch das Wissen über Mundhygiene und Diabetes fällt in Deutschland gering aus. Nur 37 Prozent wissen, dass eine gute Mundhygiene sich positiv auf die Kontrolle des Blutzuckerspiegels und den Umgang mit Diabetes auswirken kann. In Spanien wissen das 60 Prozent der Befragten. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage ist, dass das Wissen über den Einfluss der Mundgesundheit auf die allgemeine Gesundheit mit der Anzahl der Zahnarztbesuche steigt.

 

Quelle: zm-online



Ähnliche Artikel

Vorweihnachtliche Stimmung
Mitmachen beim Adventsgewinnspiel!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *