Anzeige
Anzeige
Aufstiegsfortbildung der Zahnärztekammer Niedersachsen

DH-Pilotprojekt gestartet

Prof. Dr. Johannes Einwag hat die neue Aufstiegsfortbildung der ZKN überarbeitet und konzipiert.

Copyright © Privat

Die Zahnärztekammer Niedersachsen (ZKN) hat ihr Konzept für Aufstiegsfortbildungen im Prophylaxebereich komplett überarbeitet. Herausgekommen ist ein innovatives berufsbegleitendes und modulares Konzept, welches eine optimale Vereinbarkeit von Fortbildung und Beruf ermöglicht. Neue Referenten und Referentinnen bei der Aufstiegsfortbildung der ZKN sorgen ebenfalls für neue Impulse.

Die neue modulare, berufsbegleitende Aufstiegsfortbildung der ZKN wurde gemeinsam mit dem Leiter dieser Fortbildungen, Prof. Dr. Johannes Einwag, überarbeitet und konzipiert. Die Fortbildungsinhalte wurden modernisiert und an die Erfordernisse der heutigen Zeit angepasst. Die Seniorenzahnmedizin wurde dabei ebenso berücksichtigt wie die neuen PAR-Richtlinien.

Das neue modulare System in Niedersachsen sieht zwei Varianten vor:

  • ZMP nach 400 Stunden
  • DH nach 1200 Stunden

Sobald die Musterfortbildungsordnungen der BZÄK entsprechend geändert werden, sollen auch in Niedersachsen die neuen Fortbildungsabschlüsse „geprüfter Berufsspezialist“ und „Bachelor Professional in Dentalhygiene“ vergeben werden. Wie Einwag gegenüber team sagte, musste bei der Konzeption der Aufstiegsfortbildung zudem auf weitere wichtige Aspekte geachtet werden:

  • vernünftige Verteilung von theoretischen und praktischen Anteilen bei den Inhalten
  • Einhalten von Kriterien, um berufliche Förderung zu ermöglichen
  • Möglichkeiten der Online-Fortbildung als Option innerhalb des Projektes
  • berufsbegleitende Fortbildungsinhalte, da es sich Praxen wegen des aktuellen Fachkräftemangels nicht leisten können, mehrere Monate auf ihre Mitarbeiterinnen zu verzichten.

8 Module in Aufstiegsfortbildung der ZKN

Insgesamt acht Module werden in der neuen Aufstiegsfortbildung angeboten. Diese bietet einer ZFA damit die Möglichkeit, ohne Eignungsprüfung, den beruflichen Aufstieg bis hin zur Dentalhygienikerin anzupeilen. Einige Module der niedersächsischen Aufstiegsfortbildung sind zudem auch frei zugänglich ohne ein Gesamtpaket buchen zu müssen.

Das erste Modul haben die 24 Teilnehmerinnen gerade abgeschlossen, ab September/Oktober wird der Wechsel in die DH-Fortbildung erfolgen. Wenn Ihr mehr über die Aufstiegsfortbildung der ZKN erfahren möchtet, meldet Euch direkt dort unter Tel. 0511 83391-332, per E-Mai an kschneider@zkn.de oder auf der Website unter www.zkn.de.



Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *