Anzeige
READING

Mit diesen Themen begeistert Ihr Jugendliche

Tag der Zahngesundheit in Eurer Praxis

Mit diesen Themen begeistert Ihr Jugendliche

Smartphone und Brackets – beides gehört heute zum Alltag von Jugendlichen.

Copyright © proDente

Am 25. September 2019 ist es wieder soweit: Zum Tag der Zahngesundheit klären Institutionen, Organisation und Zahnarztpraxen wieder mit zahlreichen Aktionen über Zahngesundheit auf. Im Fokus steht diesmal die Jugend. Bist Du mit Deinem Team dabei und brauchst noch ein paar Ideen?

Zum Tag der Zahngesundheit 2019 stehen die Jugendlichen im Mittelpunkt – das Motto des Aktionstages lautet “Ich feier’ meine Zähne“. Ab welche Themen sind in Sachen Zähne für Jugendliche wichtig? Na klar, vor allem Zahnspangen und die richtige Pflege der Zähne und Brackets. Zugegeben, bei Teenagern Begeisterung für Interdentalbürsten, Kurzkopfzahnbürsten und Fluoridzahnpasta aufzubringen, ist nicht ganz einfach. Aber gerade in der Pubertät ist es wichtig, Bescheid zu wissen. War Zähneputzen in der Kindheit selbstverständlich, gerät es jetzt schnell in Vergessenheit. Der ein oder andere denkt auch, “ich bin ja alle paar Wochen bei Kieferorthopäden, das genügt doch.” Ein Missverständnis, denn der Besuch beim Kieferorthopäden ersetzt nicht die Vorsorge beim Zahnarzt. Und nur wer als Jugendlicher auf seine Zahngesundheit achtet, hat lange etwas von seinen gesunden Zähnen.

Was interessiert Jugendliche am Thema Zähne?

1. Ernährung

Kalorienreiche und säurehaltige Soft- und Energydrinks stehen bei Jugendlichen hoch im Kurs. Vielleicht macht Deine Praxis einen Infostand mit leckeren, zuckerfreien Tees und zuckerfreien Kaugummis  in der Praxis? Das ist nicht teuer, Du kommst leichter mit den Patienten ins Gespräch und nutzt die Gelegenheit, über gesunde Ernährung und gesunde Zähne zu sprechen. Hat Deine Praxis einen Social-Media-Auftritt? Dann kannst Du überlegen, hier einen unterhaltsamen Post oder ein Video zu teilen. Total angesagt in der jungen Zielgruppe ist übrigens gerade die App TikTok.

2. Zahnspangen

Eine Zahnspange zu tragen, ist für Jugendliche ganz normal. Zwischen den aufgeklebten Metallplättchen und Drähten gibt es viele Ecken, in denen sich bakterielle Beläge bilden können. Damit die keine Karies oder Entzündungen auslösen, müssen die Brackets richtig geputzt werden. Verschenke kostenlose Produktproben wie Zahnpasta mit Fluorid oder Interdentalbürsten, um die Reinigung zwischen Bändern, Brackets, Bögen und in den Zahnzwischenräume zu erleichtern. Das Krokodil-Gebiss zum Putzenüben ist eher was für Kinder, lade für Jugendliche stattdessen beispielsweise diesen Film der Initiative proDente herunter und lasse ihn auf einem Tablet laufen. Ein Erklärvideo Deiner Praxis auf YouTube zum Thema “Zähneputzen mit Zahnspange” kommt sicher auch gut an!

3. Weiße Zähne

Auch das Thema Bleaching spielt in der Welt der Jugendlichen, die von Instagram & Co. geprägt ist, eine wichtige Rolle. Strahlend weiße Zähne sind cool. Aber dass schon eine Professionelle Zahnreinigung hilft und anhaftende Beläge entfernt, wissen längst nicht alle. Und: Selbstversuche mit Backpulver und Zitronensaft können den Zähnen erheblich schaden! Darüber solltet Ihr Eure jugendlichen Patienten unbedingt aufklären.

4. Zahnschmuck und Zungenpiercing

Wie putze ich meine Zähne richtig, wenn ich Zahnschmuck oder ein Zungenpiercing trage? Ist ein Zungenpiercing schädlich für die Zähne? Auch diese Fragen bewegen die Jugendlichen. Ein kniffliges Thema. Antworten und Argumentationshilfen findet Ihr bei uns im Beitrag über die Risiken von Piercings für Zähne.

Zuschuss für Werbematerialien

Egal welche Aktion Deine Praxis sich überlegt, nutze die Gelegenheit, mit Deinen Patienten ins Gespräch zu kommen. “Wann war denn Dein letzter Kontrolltermin?” wirkt schnell vorwurfsvoll. Frage besser: “Wir könnten einmal nachschauen, ob in Deinem Mund alles in Ordnung ist. Sollen ich mal nachsehen, wann wir Zeit haben?” Wer noch mehr Anregungen sucht: Auf der Website zum Tag der Zahngesundheit gibt es eine Ideensammlung und eine Übersicht aller Veranstaltungen.

Ein Tipp für Praxen, die zum Bezirk der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein gehören:  Ihr müsst die Kosten für Werbematerialien nicht komplett tragen, sondern könnt die Verwaltungsstellen der KVZ Nordrhein einen Kostenzuschuss für Werbematerialien wie Stoffbeutel, T-Shirts oder Zahnbürsten beantragen.

 



Ähnliche Artikel

ZFA-Ausbildung mit Update bei Digitalisierung, Medizinprodukten und Kommunikation
Neue AO für Zahnmedizinische Fachangestellte
MFA-Award 2022 und ZFA-Award 2022
Deutschlands beste Praxisteams
EuroPerio vom 15. bis 18. Juni in Kopenhagen/Dänemark
Nachlese aus deutscher Sicht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *