READING

Nachhaltigkeit im Fokus bei der IDS 2021

Der natürliche Weg

Nachhaltigkeit im Fokus bei der IDS 2021

Biologische Produkte waren ein Schwerpunkt der IDS 2021. Wie hier am Stand von ‧Hager &Werken, die ihre neue BIOLine vorstellten.

Copyright © Skupin

Das große Stichwort lautete Nachhaltigkeit bei der IDS 2021. Ein Thema, das natürlich nicht erst jetzt zu einem Schwerpunkt im Alltag geworden ist. Aber für die Produkte und Dienstleistungen der Dentalindustrie ist Nachhaltigkeit auf allen Ebenen zum absoluten Fokus geworden. Wir zeigen Euch, was es damit auf sich hat.

Wie wichtig Nachhaltigkeit ist, zeigte sich bei einem Treffen von Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Verband der Deutschen Dental-Industrie (VDDI) sowie dem Bundesverband Dentalhandel (BVD) während der IDS. Der Vorsitzende des VDDI, Mark Stephen Pace, berichtete davon, dass sich bereits viele Hersteller in Deutschland mit der Nachhaltigkeit beschäftigen – beispielsweise mit der Optimierung von Verpackungen, der Einführung von mehrfach verwendbaren Instrumenten und Produkten, der Einführung von effizienteren Produktionsprozessen bis hin zu Abwassermanagement oder dem Einsatz von erneuerbaren Energien.

Nachhaltigkeit lag auch bei der IDS 2021 im Trend

Auch von Seiten des Fachhandels gibt es Anstrengungen, die Verpackungsmenge zu reduzieren. Die einfachste und schnell umsetzbare Lösung sieht BVD-Chef Lutz Müller in der Verringerung der Anzahl der Bestellungen pro Tag. Manche Praxen erhielten zum Teil acht Pakete und Päckchen am Tag. Davon könne ein Teil ganz sicher gebündelt werden.

Doch nicht nur auf offizieller Ebene spielte die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle während der IDS 2021. Ein Streifzug durch die Messehallen zeigte, dass an den Ständen zahlreiche Aussteller bereits aktiv sind. Bei Hager & Werken beispielsweise wurde die neue BIOLine vorgestellt. Alle Produkte dieser Linie sind kompostierbar, biologisch abbaubar oder aus recyceltem Material. Zu den BIOLine-Produkten gehört etwa eine Einmalzahnbürste aus Bambus, Einweg-Trays für zahnärztliche Instrumente, deren Polymer aus Maisstärke gewonnen wird oder Einweg-Mundspülbecher aus zertifiziertem Papier.

Neu auf der IDS

Nachhaltigkeit IDS 2021

Die schwedischen Aussteller von The Humble Co. präsentierten ihr Sortiment, zu dem auch eine Aufsteckbürste aus Bambus gehörte, die mit 88 Prozent weniger Plastik auskommt.

Copyright © Skupin

Ganz neu auf der IDS präsentierte sich The Humble Co. an seinem Stand. Das schwedische Unternehmen ist auf biologische Prophylaxe-Produkte spezialisiert. Der Stand war auch entsprechend gut besucht. Dort wurden die unterschiedlichsten Produkte vorgestellt: Bambus-Zahnbürsten, vegane Zahnpasta, Zahnseide-Picks, die aus pflanzlichen Materialien bestehen oder Bambus-Interdentalbürsten. Ganz neu im Sortiment der Schweden ist zudem ein Bambus-Bürstenkopf für elektrische Zahnbürsten von Philips Sonicare. Bei diesen würde laut Hersteller rund 88 Prozent weniger Plastik verwendet, um auch das Putzen mit elektrischer Zahnbürste ökologischer zu machen.

Einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit bietet auch Aera. Die Preisvergleichs- und Bestellplattform für Dentalprodukte zeigte am eigenen Stand die Möglichkeiten, die ein Warenkorb-Optimierer bietet. Bei Aera lassen sich für die Bestellvorgänge nämlich spezielle Wünsche einstellen. Dazu gehört auch, dass man aus Umweltgründen nur wenige Verpackungen haben möchte und möglichst wenige Lieferungen. „Für mehr Nachhaltigkeit sind einige Praxen dadurch auch bereit, mehr für die Bestellungen zu bezahlen“, erklärt Vertriebsleiter Steffen Schütz.



Ähnliche Artikel

Vorweihnachtliche Stimmung
Mitmachen beim Adventsgewinnspiel!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *