Anzeige
Anzeige
PKV Institut sucht Deutschlands bestes Praxisteam

ZFA-Award – Seid Ihr die Besten?

Bewerbt Euch mit Eurem Praxisteam noch bis zum 15.04.2022 für den ZFA-Award 2022.

Copyright © FrankBoston - stock.adobe.com

Ihr bringt täglich Höchstleistungen in der Praxis. Dass die ambulante Versorgung in Deutschland auch in der Pandemie höchsten Ansprüchen genügt, ist maßgeblich Euch zu verdanken. Um dieser Leistung und dem Beruf insgesamt mehr Sichtbarkeit und Anerkennung zu verschaffen, zeichnet das PKV Institut jedes Jahr das beste ZFA-Team sowie das beste MFA-Team Deutschlands mit dem ZFA-Award und dem MFA-Award aus. Die Preisverleihung findet im Rahmen des 15. Deutschen MFA-Tags und ZFA-Tags am 25. Juni 2022 in München statt.

Insbesondere in der Pandemie hat sich gezeigt, wie gut ein Praxisteam zusammenarbeitet, ob es dem erhöhten Druck durch die täglich wachsenden Anforderungen standhält und ob es an seinen Aufgaben und Herausforderungen wächst. Das PKV Institut möchte anhand Eurer Bewerbung sehen, wie Euer Praxisteam als Team funktioniert. Dabei sind folgende Fragen wichtig:

  • Mithilfe welcher Maßnahmen gelingt es Euch, dass alle im Team an einem Strang ziehen?
  • Wie sorgt Ihr dafür, dass jeder und jede immer über Neuerungen Bescheid weiß und die Informationen fließen?
  • Wie arbeitet Ihr als Team zusammen und wie nutzt Ihr die Stärken jedes Einzelnen?
  • Haben sich einzelne Teammitglieder durch neue Aufgaben weiterentwickelt?
  • Wie geht Ihr konstruktiv mit Konflikten und Stress im Team um?
  • Welche Lehren zieht Ihr aus herausfordernden Situationen (z.B. aus der Pandemie) in Bezug auf den Zusammenhalt des Teams?

Euer Team soll Vorbild für andere sein! Wenn Ihr dem PKV Institut zum Nachweis Beispiele, Mustervorlagen, Geschichten und Dokumentationen aus den Bereichen Kommunikation & Führung sowie Praxisorganisation & QM senden könnt, dann gehört Ihr zum Kreis der Favoriten.

Das Juryteam für den ZFA-Award

Das fünfköpfige Juryteam besteht aus der Medizinischen Fachangestellte Julia Otto, Allgemeinmediziner Ruben Bernau, der Zahnmedizinischen Fachangestellte Melli Häußler, Zahnärztin Sirid Kulka und Tim Egenberger, Geschäftsführer des PKV Instituts. „Der andauernde Ausnahmezustand durch die Pandemie ist für alle belastend, auch bei vielen Patienten herrschen Angst und Stress. Diese zwischenmenschlichen Aspekte zusätzlich zum fachlich anspruchsvollen Job aufzufangen, kostet sehr viel Kraft“, sagt ZFA Melli Häußler. „Umso wichtiger ist, dass wir gut zusammenarbeiten und Rückhalt und Stärkung im Team erleben.

Mehr Wertschätzung für den Beruf

Welche fachlichen und persönlichen Anforderungen MFAs und ZFAs heute grundsätzlich erfüllen, sei vielen nicht bewusst, selbst in den Praxen: „Manche Praxisleitungen haben noch immer das Klischee der reinen Assistenz und Hilfskraft im Kopf und erkennen durch die Pandemie erstmals, welche Managementqualitäten unser Beruf tatsächlich erfordert“, sagt Häußler, die als freiberufliche Praxismanagerin für mehrere Zahnarztpraxen in Bayern und Baden-Württemberg die Abrechnung sowie Prozessoptimierungen und Qualitätsmanagement übernimmt. Dass unbedingt auch ausgebildete MFAs und ZFAs in die Jury gehören, war immer klar: „Nah an der Praxis. Nah am Leben. Das ist unser Motto“, sagt Egenberger. Mehr Sichtbarkeit nach außen und mehr Wertschätzung für den Beruf der MFAs und ZFAs zu schaffen, war einer der Beweggründe für das PKV Institut, das den Award erstmals 2007 vergab. „Wenn die Siegerteams unter tosendem Applaus auf die Bühne kommen und ihre Auszeichnung entgegennehmen, dann ist das ein besonderer Moment für alle im Saal“, sagt Egenberger. „Die Atmosphäre ist unbeschreiblich.“

Seid kreativ bei den Bewerbungen

„Das Erstellen von Bewerbungsunterlagen bedeutet natürlich Aufwand“, sagt Iris Schluckebier, ausgebildete MFA und Teilnehmerbetreuerin beim PKV Institut. „Aber es ist wichtig, sich immer wieder bewusst zu machen, was man als Team leistet.“ Bewerben können sich kleine und größere Praxen aller Fachrichtungen, ob im reinen Textformat oder per Videobewerbung: „Die zunehmende Komplexität im Gesundheitswesen erfordert vernetztes Arbeiten, das nur mit einem guten Team gelingen kann“, sagt Schluckebier. „Und dass man ein gutes Team ist, lässt sich mit eigenen Worten und Bildern besser zeigen als mit Formularen. Deswegen lassen wir Bewerberteams völlig freie Hand und staunen immer wieder über die kreativen und inspirierenden Bewerbungen, die uns erreichen.“ Bewerbungen für die diesjährigen Awards sind noch bis zum 15.04.2022 möglich.

Darauf können sich die Sieger beim ZFA-Award freuen

Die Sieger erhalten jeweils zwei Tickets zum 15. Deutschen MFA-Tag und ZFA-Tag in München am 25.06.2022. Auch die Reise- und Übernachtungskosten für jeweils zwei Personen werden vom PKV Institut getragen. Zusätzlich erhalten die erstplatzierten Praxisteams jeweils 500 Euro Preisgeld. Der Deutsche MFA-Tag und ZFA-Tag ist der größte Kongress seiner Art in Deutschland, auf dem Programm stehen neben der Award-Verleihung viele Expertenvorträge aus den Bereichen Praxisorganisation und QM, Medizinwissen, Abrechnung, Kommunikation und Führung und Persönlichkeit sowie die Möglichkeit zum fachlichen Austausch.

Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.zfa-tag.de. Bewerbungen um den Award können per E-Mail an award@pkv-institut.de oder postalisch an die PKV Institut GmbH, Goethestraße 66, 80336 München gesendet werden. Bei Rückfragen steht das Team des PKV Instituts auch telefonisch unter 089/45228090 zur Verfügung.



Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *