Anzeige
READING

Qualifikation ImplantatPflegeAssistent:in & PM...

Qualifikation ImplantatPflegeAssistent:in & PMI Science als neuer Partner

Seit seiner Gründung im Jahr 2011 wächst die Anzahl der Partner und Projekte des Aktionsbündnisses gesundes Implantat kontinuierlich. Im Aktionsbündnis setzen sich engagierte Industrieunternehmen, Verbände, Verlage sowie namhafte Wissenschaftler und Experten für die Förderung der Implantatgesundheit ein. Mit PMI Science als Forschungs-Abteilung von Philip Morris, unterstützt nun ein Tabak-Konzern im Wandel die Arbeit des Aktionsbündnis für die langfristige Gesunderhaltung von Zahnimplantaten.

„Wir freuen uns, als Industriepartner die großartige Arbeit des Aktionsbündnisses gesundes Implantat zu unterstützen. Wir sind uns der negativen Auswirkungen des Rauchens auf die Mund-, Zahn- und Implantatgesundheit bewusst – aus diesem Grund hat Philip Morris bereits mehr als 10 Milliarden Euro in die Erforschung verbrennungsfreier Alternativen investiert, um den Transformationsprozess in eine rauchfreie Zukunft mitzugestalten“, so Carsten Schwindt, Senior Executive Scientific & Medical Affairs bei Philip Morris Deutschland. Jan-Philipp Schmidt, Geschäftsführer des Aktionsbündnis ergänzt hierzu: „Wir freuen uns auf Philip Morris als einen Tabak-Konzern im Wandel als engagierten Industrie-Partner. Wir möchten das Thema „Tobacco Harm Reduction“ (Schadensminderung beim Rauchen) begleiten und die Bestrebungen hin zu einer rauchfreien Gesellschaft, insbesondere im Hinblick auf die Implantatgesundheit, unterstützen.“

Qualifikation ImplantatPflegeAssistent:in startet noch dieses Jahr

In den Prophylaxe-Praxen und ImplantatPflegeCentern arbeiten motivierte Expertinnen und Experten für die Mundgesundheit der Patienten – die Abstufungen Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA), Zahnmedizinische Prophylaxeassistent:in (ZMP) und Dentalhygieniker:in (DH) sind hierbei die aufsteigenden Ausbildungsstufen, wenn es um die professionelle Pflege der gesamten Mundhöhle geht. Das Aktionsbündnis gesundes Implantat hat nun zusammen mit Wissenschaftlern und Praktikern aus dem Fachbeirat, ergänzend zu diesen etablierten Aufstiegsfortbildungen, die Qualifikationen ImplantatPflegeAssistent:in (IPA) und ImplantatPflegeSpezialist:in (IPS) entwickelt – Ziel der Qualifikationen ist es, das theoretische Wissen zur Reinigung von Implantaten zu vermitteln und in Abhängigkeit von den Vorkenntnissen auch die manuellen Fähigkeiten zu schulen. Implantate brauchen spezialisierte Pflege von motivierten Expertinnen und Experten. Weitere Informationen zur Qualifikation und die Möglichkeit zu Kurs-Anmeldungen gibt es unter www.implantatpflegespezialistin.de.

 



Ähnliche Artikel

KZBV drängt Lauterbach mit offenem Brief zum Handeln
Zeit für Patienten läuft ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *