Anzeige
READING

ZFZ Sommerakademie 2022: Das erwartet Euch

Anzeige
ZahnMEDIZIN. Zusammen für unsere Patienten

ZFZ Sommerakademie 2022: Das erwartet Euch

Nach corona-bedingten Ausfällen oder Ausweichveranstaltungen kann die Sommerakademie dieses Jahr auch wieder in Präsenz stattfinden.

Copyright © Skupin/DÄV

Der Sommer rückt langsam näher und damit auch der Termin für die ZFZ Sommerakademie 2022. Vom 8. Bis 9. Juli bieten das Zahnmedizinische Fortbildungszentrum Stuttgart (ZFZ) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Dentalhygieniker:innen wieder das jährliche Großevent an, bei dem sich Zahnärzt:innen, Dentalhygieniker:innen und das ganze Praxispersonal gemeinsam fortbilden können. Dieses Jahr ist das Ganze auch als Präsenzveranstaltung möglich.

Zwei Tage, acht Vorträge, sieben Industrie-Workshops sowie ein Überraschungs- und Abendprogramm – und das alles sogar vor Ort, als Live-Stream und On-Demand: Die ZFZ Sommerakademie hat 2022 einiges zu bieten. Der Veranstaltungsort für das Präsenzevent ist wie immer das Forum Ludwigburg. Am Donnerstag, 7. Juli, findet abends die Mitgliederversammlung der DGDH statt.

Der Freitagvormittag steht ganz im Zeichen der Industrie-Workshops. Diese sind auch ab sofort für Teilnehmer der Sommerakademie buchbar. Sie finden jeweils von 9-12 Uhr statt. Hier habt Ihr die Auswahl zwischen Themen wie „Individueller Patient – individuelle Prophylaxe“ (Dürr Dental), „Kosten und Zeit sparen mit dem richtigen Workflow“ (AERA), „Neue Richtlinie PAR und UPT in Praxis und Abrechnung“ (Kreussler Pharma), „Guided Biofilm Therapy – Prophylaxe mit System“ (EMS), „PAR-Richtlinie: die 4 Etappen der ‚Tour de Parodontologie‛ digital umgesetzt!“ (ParoStatus), „Innovative Biomaterialien für die erfolgreiche Hart- und Weichgeweberegeneration“ (Camlog) oder ein Workshop von Oral-B.

Vielseitiges Vortragsprogramm bei der ZFZ Sommerakademie 2022

Die offizielle Eröffnung findet dann im Anschluss um 13 Uhr statt. Hier begrüßen Euch PD Dr. Yvonne Wagner, Direktorin des ZFZ Stuttgart, Sylvia Fresmann, Vorsitzende der DGDH, und Dr. Eberhard Montigel, KZV BW. Im Anschluss könnt Ihr Euch wie gewohnt auf spannende Vorträge von ausgewählten Experten freuen, die sowohl zahnmedizinische als auch Themen abseits der Zahnmedizin im Gepäck haben. Das Programm startet mit Gesundheitsmanager Thomas Eberl und seinem Vortrag „Work-Life-Balance: Körperliche Stärke & geistige Frische – Wer fit ist, hat mehr Erfolg“. Er gibt Euch Tipps und Anregungen aus den Bereichen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeits– und Ausgleichstraining sowie mentale Fitness. Weiter geht es mit Prof. Dr. Edda Weimann und dem Thema „Was haben Allergien, Unverträglichkeiten, Asthma und Übergewicht und Diabetes mit unserer Ernährung zu tun?“. Sie gibt eine Übersicht über häufige chronische Erkrankungen und die Wechselbeziehungen zur Ernährung. Anschließend beschreibt Dr. Jasmin Flemming in ihrem Vortrag „Auswirkungen natürlicher Substanzen auf die Biofilmbildung – Bakterienhaftung und Erosionsschutz“ den aktuellen Stand des Wissens zur Anwendung natürlicher Substanzen wie den Polyphenolen und biomimetischer Alternativen. Den letzten Vortrag am Freitag hält PD Dr. Daniel Hellmann mit dem Thema „Schreckgespenst Ganzkörper-CMD“. Er stellt vor dem Hintergrund aktueller Hypothesen die zahnmedizinisch relevanten Zusammenhänge zwischen „dem Biss“, funktionellen Störungen im KMS und bekannten Komorbiditäten dar und gibt Orientierung für den klinischen Alltag. Der Freitag der ZFZ  Sommerakademie endet mit einem Überraschungsprogramm und anschließendem Abendprogramm samt Barbecue für das leibliche Wohl.

Am Samstagmorgen geht es direkt mit spannenden Vorträgen weiter. Den Anfang macht Prof. Dr. Dr. Ti-Sun Kim mit ihrem Vortrag „Parodontitis und systemische Erkrankung – die bidirektionale Beziehung im klinischen Alltag“. Sie gibt einen Überblick über die Korrelationen von Parodontitis und Allgemeinerkrankungen und erklärt beispielhaft das praktische Vorgehen. Danach gibt Dr. Cornelius Haffner in seinem Vortrag „60plus – was muss ich als Zahnarzt beachten?“ Tipps und Möglichkeiten zur Betreuung älterer Patienten. Weiter geht es mit Dr. Catherine Kempf und dem Thema „Antibiotika und Schmerzmittel – Leben retten oder gefährden?“. Der Samstag schließt mit dem letzten Vortrag „Parodontitis und Schwangerschaft“ von Prof. Dr. Petra Ratka-Krüger. Alle Vorträge könnt Ihr Euch auch als Live-Stream anschauen, falls Ihr nicht vor Ort sein könnt. Das komplette Programm ist auch On-Demand bis zum 17. Juli verfügbar.

Preise und Anmeldung

Ihr könnt Euch ab sofort für das Event anmelden, Präsenz oder Online: Zahnärzt:innen zahlen 385 Euro (280 Euro für Online), GPZ-Mitglieder und Vorbereitungsassistenten 375 Euro (270 Euro), DGDH-Mitglieder 215 Euro (110 Euro), Studierende 225 Euro (120 Euro), ZAH/ZFA/ZMV/ZMF/DH/MA 225 Euro (120 Euro). Ihr habt auch die Möglichkeit, nur das Abendprogramm (in Präsenz) mit Barbecue für 65 Euro zu buchen. Weitere Infos zu den Workshops und zur Anmeldung findet Ihr online unter www.sommerfest-zfz-dgdh.zfz-stuttgart.de.



Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *